Lalalalala..

Mir ist grad langweilig. Resa hat sich zwar bereit erklärt, mitzubloggen, aber sie macht es nicht. Na ja, vielleicht kommt das noch. Schließlich hat sie noch ihren eigenen Blog, bei dem ich eigentlich auch mitbloggen sollte. Na ja, sie hat wahrscheinlich viel um die Ohren. Mehr als ich. Mein Leben ist relativ langweilig. Irgendwie passiert so gut wie gar nichts. Ich bin schon froh, dass Laura weg ist. Ich meine, sie hat mich die ganze Zeit nur aufgeregt & ich würde sie auch jetzt noch gerne zu Tode foltern.

Aber egal. Wir haben heute den 12.9., bald ist Aileen Feier. Aber was mache ich noch um diese Uhrzeit hier? 3:27 Uhr! Ich sollte vielleicht schon im Bett liegen. Vor allem, weil ich mir hier den Arsch abfriere. Aber ich bleib noch, weil ich mit einem Kerl schreibe, der ganz okay ist.
Habe ihn ja vorhin erst kennengelernt.

Dennoch.. eigentlich bin ich ja heute wieder nur aus einem Grund online: Tobias. Es ist einfach nur krass, wenn er on kommt. Es durchzuckt mich wie ein Blitz. Es ist einfach krass. & doch so wundervoll. Was soll ich nur machen? Natürlich.. Ich weiß, dass ich am Besten auf Nadines Rat höre. Auch wenn sie nicht mehr mit meinem Bruder zusammen ist, habe ich sie noch gerne. Sie hat viel für mich getan & ich kann das nicht vergessen. Die Freundschaft zu Jenny aufzugeben war leicht. Es hat ja eigentlich auch nicht viel Freundschaft zwischen uns existiert, aber Nadine.. Das war einfach etwas anderes. Sie hat mir zugehört & ich habe ihr zugehört. Sie hat immer versucht mir Tipps zu geben. Immer versucht mir zu helfen. Sie konnte sich in mich reinversetzen.
Als ich einmal total verheult in meinem Bett gelegen war, konnte mich meine Mutter nicht trösten. Ich war total fertig mit der Welt & vor allem mit mir. Meine Mutter hat das nicht verstanden. Wütend ist sie davongegangen, aber in diesem einem Moment war's mir egal. Dann ist Nadine gekommen. Ich weiß nicht, aber irgendwie habe ich das gehofft. Nadine hat mit mir geredet. Sie wusste, weshalb ich geweint habe. Sie kannte es auch & konnte mich trösten. Jetzt wo mein Bruder mit ihr Schluss gemacht hat & sie so traurig ist, will ich irgendwie für sie da sein. Ich kann sie jetzt nicht im Stich lassen. Aber wie muntere ich sie nur auf?
Am Besten wäre es für sie ja, wenn mein Bruder & sie wieder zusammen kommen würden. Aber das würde mein Bruder nicht wollen & es wäre auch nicht gut für ihn. Ich würde Nadine ja gerne irgendwie verkuppeln, da ich der Meinung bin, dass sie Tobi wohl erst vergisst, wenn sie einen anderen hat. Aber ich kann doch nicht einfach hingehen & meinen: "Hey, komm. Mein Bruder liebt dich zwar nicht mehr, aber wir suchen dir einen anderen!"
Vor allem weil ich weiß, dass sie nicht wirklich viel von sich hält. Sie will sich für Tobi ändern, aber das ist der falsche Weg.

Aber was soll ich machen...

So ist nix besonderes los. Okay, mein Problem mit Tobias, aber das ist okay so. Nichts überstürzen.

Also bis irgendwann, Fabi.♥

12.9.09 03:40
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de